Wir starten mit dem WHY

Nach 25 Jahren Entwicklungsarbeit haben wir die Vision von einer ECHT STARKEN Zukunft in einem Stiftungszweck hinterlegt. Im Rahmen der Stiftungsarbeit möchten wir die Früchte unserer Arbeit zur individuellen und organisationalen Resilienzförderung an die nächsten Generationen weitergeben, mit dem Wunsch, dass diese Schritt für Schritt ausgebaut werden.

Hierzu initiiert und unterstützt die Stiftung ResilienzForum Projekte aus den Bereichen Weiterbildung, Entwicklung und Forschung, die es Menschen, Unternehmen und Systemen ermöglichen, im Umgang mit individuellen und gesellschaftlichen Transformationsprozessen innovativer, widerstandsfähiger und krisensicherer zu werden. Dieser Stiftungszweck gibt uns vor allem in Zeiten von Krisen und starken Umbrüchen die nötige Orientierung und Klarheit für unser Handeln.

Eine Stiftung gehört sich selbst

Warum haben wir uns als Gründerinnen in agilen Zeiten für eine so traditationelle Organisationsform wie eine Stiftung entschieden? Und warum kein Start up? Auf der einen Seite ist eine Stiftung auf Ewig angelegt, sie gibt Stabilität, Sicherheit, Form und Struktur. Auf der anderen Seite – und das würde man vielleicht am wenigsten vermuten – gibt sie uns sehr flexible, bewegliche und dynamische Gestaltungsmöglichkeiten. Damit bietet sie  uns einen zeitgemäßen Rahmen für Selbstorganisation und ermöglicht das, was Resilienz vom Wesen her ausmacht: den kontinuierlichen Spannungsausgleich von Agilität und Stabilität.

Eine Stiftung gehört sich selbst. Damit fließen Gewinne stets zurück in die Umsetzung und Ausgestaltung des gemeinnützigen Stiftungszwecks. Menschen und Organisationen, die mit uns arbeiten, tun dies aus einer starker Motivation und einem sozialen Gestaltungswillen heraus. Wir freuen uns, mit der Stiftung ResilienzForum auch ein soziales Experiment zu starten, zwischen Social Design und einem zeitgemäßen Verständnis von Demokratie 4.0.

Ella Gabriele Amann & Johanna Rzehak

Gründerinn der Stiftung ResilienzForum

Stiftungszweck

Gemäß § 52 der Abgabenordnung (AO) die Verfolgung gemeinnütziger Zwecke, durch die Förderung:

  • von Wissenschaft und Forschung
  • des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege
  • der Kinder-, Jugend-, Familien- und Altenhilfe
  • von Kunst und Kultur
  • der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe
  • der Gleichberechtigung von Frauen und Männern
  • des Schutzes von Ehe und Familie und
  • die Verfolgung mildtätiger Zwecke.

 

Zur Umsetzung des Stiftungszweckes betreibt die Stiftung ResilienzForum unter anderem zwei Akademiebereiche:

 

  • ResilienzForum Akademie
    Zertifizierungen, Fort- und Weiterbildung zur Förderung der individuellen und organisationalen Resilienz
  • impro live! Akademie
    Förderung der individuellen und organisationalen Resilienz mit Ansätzen aus der Angewandten Improvisation

Unsere Motivation

MultiplikatorInnen stärken

Eine zentrale Erfahrung aus über 20 Jahren individueller und organisationaler Resilienzförderung ist die, dass nur wenig Hilfe dorthin fließt, wo sie am dringendsten gebraucht wird:

  • Die für die Resilienzförderung so wichtigen Multiplikatoren, wie z.B. Eltern, Lehrer, Pflegekräfte oder Sozialarbeiter, brennen aufgrund chronischer Belastungssituationen systematisch aus.
  • Maßnahmen zur Krisenprophylaxe und systematische Weiterbildungen für Familien und deren Angehörige sind selten oder gar nicht vorgesehen.
  • Die Wartezeit für Therapieplätze liegt in Deutschland aktuell bei 5 – 12 Monaten. Für psychisch Erkrankte und deren betroffene Angehörige (Familien, Partner) steigt der Bedarf an Überbrückungsangeboten.
  • Die Kosten für die Behandlung bei privaten, nicht zugelassenen Psychologen und kurzzeittherapeutische Angebote von Heilpraktikern für Psychotherapie werden von Krankenkassen nicht übernommen.

Ein Ziel der Stiftung ist es, fundierte Zertifizierungsangebote auch für MitarbeiterInnen z.B. aus der Kinder-, Jugend-, Familien- und Altenhilfe zu entwickeln und bezahlbar anzubieten. Die Stiftung möchte mit Ihren Projekten einen wichtigen Beitrag zur gesamtgesellschaftlichen Verantwortung leisten. Mit den Weiterbildungsmaßnahmen Hand in Hand gehen dabei Projekte zur  Methodenentwicklung und Forschung.

Resilienzförderung für mehr Lebensqualität

Die Stiftung ResilienzForum hat sich zur Aufgabe gemacht, Resilienzangebote für Familien, Organisationen und Institutionen zu entwickeln. Diese sollen dabei helfen, die Widerstandskraft gegenüber Krisen stetig auszubauen und individuelle Strategien zu entwickeln, um eine Anpassung an die sich verändernden Arbeits- und Lebensverhältnisse zu ermöglichen.

Zu den Angeboten gehören u.a.

  • Bereitstellung von Resilienz-Beratung, -Coaching und Therapie
  • Blended Learning-Maßnahmen
  • Webinare, Apps und Online-Kurse
  • Broschüren und Öffentlichkeitsarbeit
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen, Symposien

Transformationsprozesse mitgestalten

Digitalisierung, Globalisierung und auch ökologische Entwicklungen nehmen Einfluss darauf, wie wir Menschen in Zukunft unser berufliches wie auch privates Leben mitgestalten. Ein zentraler Schwerpunkt unserer Arbeit besteht daher in der Begleitung individueller und organisationaler Transformationsprozesse in neue Arbeits- und Lebenswelten.

Zu unseren Tätigkeiten gehören

  • Organisationsberatung
  • Diagnostik und Standortbestimmung
  • Maßnahmenentwicklung für Weiterbilungen und Multiplikatoren-Schulungen
  • Durchführung von Vorträgen und Workshops
  • Entwicklung von Informationsmaterialien und Broschüren mit Kooperationspartnern

Stiftungsorgane

Die Stiftungsorgane sind gemäß Satzung ausschließlich ehrenamtlich tätig. Auch werden die Sach- und Verwaltungskosten so gering wie möglich gehalten, so dass die Stiftungsmittel den Förderprojekten zugutekommen.

Ella Gabriele Amann

Treuhänderin, Akademieleitung und Weiterbildung
amann@stiftung-resilienzforum.org

 

Johanna Rzehak

Kuratorium, Stipendien und Projektförderung
rzehak@stiftung-resilienzforum.org

Frank Alkenbrecher

Kuratorium, Fundraising und Projektförderung
alkenbrecher@stiftung-resilienzforum.org

 

Munir Rashid

Beirat, internationale Beziehungen und Projekte
rashid@stiftung-resilienzforum.org
 

Daniela Pönisch

Beirat, Presse- und öffentlichkeitsarbeit
poenisch@stiftung-resilienzforum.org

Roland Trescher

Beirat, Gender und Diversity
trescher@stiftung-resilienzforum.org

 

Stiftungs-Launch

Infos zur Gründung der Stiftung ResilienzForum

  • Stiftungszweck
  • Motivation
  • Stiftungsprojekte
  • Stiftungsorgane und Kontaktdaten